Back

Fieber

signet wasser

Fieber

Info

Fieber ist eine gesunde Schutzreaktion des Körpers auf Infektionen. Durch Erhöhung der Körpertemperatur werden körpereigene Abwehrkräfte aktiviert und die dazu notwendigen Stoffwechselprozesse beschleunigt. Außerdem vermehren sich Viren und Bakterien bei erhöhter Körpertemperatur schlechter.

Als Fieber wird bei Kindern eine Körpertemperatur ab 38,5°Celsius bezeichnet, ab 37,5°C gilt die Körpertemperatur als erhöht und zeigt oftmals schon Infekte an. Die Messung der Körpertemperatur bei Kindern erfolgt mit Hilfe eines Fieberthermometers im Darmausgang. Fieber kann unter anderem bei Erkältungen, Magen-Darm-Infektionen, Mittelohrentzündungen, nach Impfungen oder durch das Zahnen auftreten. Kinder haben im Vergleich zu Erwachsenen häufiger Fieber. Auch durch zu warme Kleidung oder große Aufregung kann die Körpertemperatur in geringem Maße ansteigen. Oftmals ist die Haut bei fiebernden Kindern heiß, die Wangen gerötet, die Augen glänzen auffallend, das Allgemeinbefinden ist beeinträchtigt (bei Kindern oft erst bei höheren Temperaturen ab 39°C).

Wann zum Arzt?

  • wenn ein Säugling über 38°C Fieber oder ein Kleinkind hohes Fieber hat
  • wenn das Fieber mehr als 3 Tage anhält
  • wenn das Fieber trotz Maßnahmen nicht sinkt
  • bei weiteren Symptomen wie z.B. starke Schmerzen, Hautausschläge, steifer Nacken, Teilnahmslosigkeit, Erbrechen oder Zittern
  • wenn das Kind in schlechtem Allgemeinzustand ist

Hausmittel gegen Fieber

Kneipp-Bund e.V. | Impressum | Datenschutz